Unsere Reiseangebote - Mehrtagesfahrten

Masuren

Unser Reisetermin:
03.06. – 08.06.2018
6 Tage
Unsere Leistungen:
  •  durchgehende Reiseleitung ab Elblag bis Poznan
  • 2x Übernachtung mit HP im Hotel in Elblag/Elbing
  • 2x Übernachtung mit HP im Hotel in Gizycko/Lötzen
  • 1x Übernachtung mit HP im in Gniezno/Gnesen
  • Stadtbesichtigung in Elblag
  • 2-stündige Schifffahrt auf dem Oberlandkanal
  • Besichtigung des Domhügels in Frombork/Frauenburg
  • Besichtigung der Burg Malbork (mit Burgführung u. Eintrittsgebühr)
  • Masurenrundfahrten
  • Besichtigung Wolfschanze
  • Schifffahrt: Mikolajki – Spirdingsee – Mikolajki
  • Stadtbesichtigung in Torun
  • Besichtigung der Kathedrale in Gniezno/Gnesen
  • Stadtbesichtigung in Poznan/Posen
Preis: 825,- € EZZ: 90,- €
Haustürabholung gegen Aufpreis möglich.
 

 Masuren - Land der tausend Seen 

Masuren, das Land kristallklarer Seen und dunkler Wälder, liegt im ehemaligen Ostpreußen. Der Landstrich an der Grenze zu Litauen und zum Königsberger Gebiet, ist ein wirklicher Ruhepol. Urwälder, versteckte Seen, alte Alleen und beschauliche Dörfer, lassen den Besucher still werden und wecken zugleich die Sehnsucht wiederzukommen.
Genießen Sie die einsame, unverfälschte Natur und wandeln Sie auf den Spuren der Vergangenheit der Region, die auf eine stürmische Geschichte zurückblicken kann.
 1.Tag:  Anreise  
Früh am Morgen beginnen wir unsere Fahrt nach Polen – die Masuren erwarten uns. Von unserem schönen Hotel in Elblag/Elbing, starten wir dann den nächsten Tag. 
 2.Tag: Frauenburg, Oberländischer Kanal, Elbing
Gut gestärkt starten wir in den heutigen Tag. Entlang des frischen Haffs fahren wir nach Frauenburg und besichtigen den bekannten Domhügel. Hier wurde auch Nikolaus Kopernikus in der gotischen Kathedrale neben dem Altar beigesetzt. Den Atem rauben einen nicht nur die 198 Stufen hinauf zur Aussichtsplattform des Kopernikusturms, sondern auch die gute Fernsicht bei schönen Wetter, über das Haff und die Ermlander Ebene.
Anschließend erwartet uns eine einmalige Attraktion! Eine Schifffahrt auf dem Oberländischen Kanal, über Seen und Kanäle. Wir besteigen ein Spezialschiff, das während des Ausfluges auf Schienen über Wiesen/Rollenberge gezogen wird. Den Tag beschließen wir mit einer Besichtigung von Elbing.
 3.Tag: Marienburg und Allenstein
Heute fahren wir nach Malbork/Marienburg. Mit dem weit über die Basteien und Mauern emporragenden Hochschloss und dem Palast des Hochmeisters beeindruckt die Marienburg (Malbork) auch heute noch ihren Betrachter. Die Marienburg, die sich auf einer Böschung am rechten Ufer der Nogat erhebt, ist das weltweit größte Backsteinschloss. Ihre Befestigungsanlagen erstrecken sich über eine Fläche von 20 Hektar. Die Marienburg wurde 1997 auch zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Weiter führt uns unsere Fahrt in die Masuren nach Olsztyn/Allenstein. Hier erwartet uns eine Reiseleiterin, die mit uns, eine Besichtigung von Allenstein, der historischen Stadt malerisch auf den Hügeln am Fluss Lyna gelegen, macht. Übernachtung in Gizycko/Lotzen.
 4.Tag: Masurenrundfahrt /„Heilige Linde“/ Schifffahrt Spirdingsee /Wolfsschanze
Masuren – Landschaft zum Träumen. Natur die man atmen hören kann, so friedlich und still geh es hier zu. Seltene Tiere, verträumte Dörfer mit ihren Storchennestern bieten beeindruckende Bilder. Wir besuchen die „Heilige Linde“ den bedeutendsten Wallfahrtsort der Masuren. Man genießt das Konzert auf der Barockorgel mit ihren beweglichen Figuren aus dem Jahre 1721. In der Nähe von Rastenburg sind die Reste des Hitler-Hauptquartiers „Wolfsschanze“ zu besichtigen.
Mikolajki/Nikolaiken ist heute ein Treffpunkt für Wassersportfreunde. Eine Schifffahrt auf dem Spirdingsee rundet diesen Tag ab. 
 5.Tag: Thorn und Gnesen
Heute lernen wir bei einer Stadtbesichtigung Torun/Thorn kennen – die Geburtsstadt von Nikolaus Kopernikus. Die Altstadt von Torun/Thorn wurde 1997 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Das eindrucksvollste Bauwerk im Zentrum von Torun ist das Altstädtische Rathaus. Schon im 13. Jahrhundert waren auf dem zentralen Platz der Altstadt die ersten Tuchhallen entstanden. Lernen Sie die Stadt von Ihren schönsten Seiten kennen. Weiterfahrt nach Gniezno/Gnesen. Besichtigung der berühmten Kathedrale und Übernachtung.
 6.Tag: Posen
Fahrt zur Stadtbesichtigung nach Poznau/Posen, bekannt als Messestadt aber auch durch zahlreiche wertvolle Sehenswürdigkeiten. Sie werden überrascht sein. Vollgepackt mit vielen Eindrücken und schönen Erlebnissen treten wir die Heimreise an.

Änderungen vorbehalten!   

Bitte beachten Sie auch unsere AGBs >>