Unsere Reiseangebote - Mehrtagesfahrten

Unterwegs mit der MS Klabautermann

Unser Reisetermin:
21.04. – 23.04.2020
3 Tage
Unsere Leistungen:
  • Fahrt im Fernreisebus mit Bordservice (Bus mit Küche und WC)
  • 2x Übernachtungen in Tangermünde
  • 2x Frühstück im Hotel
  • 3x Mittagessen an Bord, garantiert frisch zubereitet
  • 3x Kaffeetrinken an Bord
  • 2x Abendessen an Bord (1x rustikales Schinken-Käsebrett, 1x Grillbuffet )
  • an allen 3 Tagen Schiffsreise insgesamt von Havelberg bis nach Potsdam
  • Erläuterungen des Kapitäns zum gesamten Reiseverlauf
  • 1x Stadtführung in Tangermünde
Preis: 498,- € EZZ: 45,- €
Haustürabholung gegen Aufpreis möglich.
Reiseveranstalter: Jäckel Omnibusverkehr und Reisebüro GmbH | Bandweberstraße 109 | 01900 Großröhrsdorf
Tel. 035952/58269

 

Hotel: Schwarzer Adler in Tangermünde (3-Sterne-Hotel). Alle Zimmer sind mit Badewanne oder Dusche und WC ausgestattet sowie TV, Tel., Minibar, Safe, Internet. Das Hotel befindet sich nur wenige Schritte vom Elbufer entfernt, mitten in der historischen Altstadt und erstreckt sich über drei Straßenzüge.          3-tägige Flusskreuzfahrt von der Domstadt Havelberg in die Landeshauptstadt Potsdam mit 2 Übernachtungen in der Kaiserund Hansestadt Tangermünde (kein Hotelwechsel!) Tagsüber werden Sie vom Kapitän und seiner Crew betreut und am Vormittag sowie am Abend sind wir für Sie da. Unser Bus fährt parallel
zum Schiff und bringt Sie ins Hotel.
1. Tag: Havelberg – Rathenow
Herzlich willkommen bei uns im Bus. Unser erstes Ziel ist die Domstadt Havelberg und wir wechseln das Verkehrsmittel. Nun heißt es „Leinen los“. In einem
einzigartigen Naturparadies steuert der Kapitän sein Schiff von der Havelmündung den Strom flussaufwärts. Wir passieren die Schleppzugschleusen, Garz und Grütz, welche einst für die großen Schleppzüge, die mit Dampfkraft die Havel auf- und abfuhren, gebaut wurden und heute in ihrer Größe nicht mehr gebraucht werden. Wir schippern auf dem malerischen Fluss, der sich über zahlreiche Windungen erstreckt und in der Sonne silbern glänzt. Runde 50 km steuern wir durch dieses einmalige Idyll bevor wir die Optikerstadt Rathenow erreichen. Hier geht es nach der Passage, der sogenannten Hauptschleuse, in den
Stadtkanal, vorbei an hübschen Ufergrundstücken, mehreren Wehren zum Alten Stadthafen, wo unser erster Reisetag mit einem tollen Panoramablick auf die Sankt Marien Andreas Kirche endet. Nun treffen Sie wieder auf unseren Bus und wir bringen Sie ins Hotel.
2. Tag: Rathenow – Brandenburg – Tangermünde
Wenn Sie möchten, starten wir zu einem kleinen und gemütlichen Stadtrundgang in Tangermünde. Auch wenn man in einer Stunde nicht alle Sehenswürdigkeiten dieser faszinierenden, mit vielen Fachwerk- und Backsteinbauten durchzogenen Kleinstadt bestaunen kann, erlebt man doch einige Architektonische Höhepunkte der einstigen Hansestadt, wie das Rathaus mit spätgotischer Schauwand, welches als Paradestück deutscher Backsteingotik gilt.
Nach dem Stadtrundgang bringt sie nun unser Reisebus zurück zum Schiffsanleger nach Rathenow, wo wir die Reise mit dem Schiff auf der Havel fortsetzen. Der Fluss windet sich in einer Vielzahl von Bögen durch eine bezaubernde Uferlandschaft. Nur hier ist die Havel deutlich breiter und unzählige Altarme, die rechts und links einmünden, prägen die Landschaft. Wir passieren die Ortschaften Milow und Premnitz und die Schleuse Bahnitz. Oberhalb der Schleuse wird die Havel dann richtig breit und geht über in eine nichtendende Seenlandschaft. Nachdem wir das alte Fischerörtchen Plaue hinter uns gelassen haben, wo es
auch an einem einstig prunkvollem Schloss vorbei geht, überqueren wir den Plauer See und den Breitlingsee, wo wir später auf die sogenannte Niederhavel steuern und gehen am Abend in der ältesten Stadt der Mark Brandenburg vor Anker. Dort endet mit einem Blick auf die Dominsel, wo einstmals Otto der I. die Mark Brandenburg gründete, unser 2. Reisetag.
Mit unserem Bus geht es zurück ins Hotel.
3.Tag: Brandenburg – Potsdam
An unserem 3. und letzten Reisetag erleben wir die einzigartige Seenlandschaft der Potsdamer Havel. Zunächst steuern wir auf der Unteren Havel weiter stromaufwärts bis zur Einmündung des Havelkanals und des Sacrow – Paritzer Kanals. Dann geht es auf die 30 km lange Seenlandschaft der Potsdamer Havel. Wir überqueren den Kleinen und Großen Zernsee, den Schwielowsee und den Templiner See, um nur einige namentlich zu nennen. Über Phöben, Werder und Caputh erreichen wir die einstige Residenz Preußischer Könige und deutscher Kaiser. Im Gegensatz zu unserer Elbe–Oder Reise umfahren wir Potsdam, was ja im eigentlichen Sinne eine riesige Insel ist, nicht nördlich sondern südlich. Somit steuern wir auch durch einen Teil der Innenstadt und können aus bester Perspektive einen Blick auf viele architektonische Meisterleistungen deutscher Geschichte werfen. Den besonderen Höhepunkt dabei bildet kurz vor dem Ende unserer Reise das neu erbaute Stadtschloss mit dem Prunkbau der Nikolaikirche im Hintergrund. Das letzte Mal für diese
Reise besteigen Sie nun wieder unseren Bus, welcher Sie mit vielen Eindrücken im Gepäck sicher zurück in die Heimat bringt.

Änderungen vorbehalten!

Mindestteilnehmerzahl 25 Pers. Für EU-Bürger ist das Mitführen des Personalausweises bzw. des Reisepasses ausreichend.